Waschsalons: Saubere Wäsche mit vielen Vorteilen

SB-Waschsalons kennt man zum größten Teil aus US-amerikanischen Filmen, aber auch in Deutschland und unter anderem in Stuttgart gibt es schöne, helle Waschcenter mit vielen Waschmaschinen der öffentlichen Nutzung. Diese Wäschereien besuchen zahlreiche Kunden: Studenten, Privathaushalte, Touristen, Gewerbekunden, wie zum Beispiel Pensionen, kleinere Hotels oder Gastronomieeinrichtungen. Und es gibt wirklich viele gute Gründe, seine Wäsche in SB-Waschsalons in Stuttgart zu waschen.

Waschsalons: Saubere Wäsche mit vielen Vorteilen

Waschmaschine zu Hause – nicht immer eine gute Lösung

Es ist selbstverständlich, dass es in jeder Wohnung einen Kühlschrank und einen Herd geben muss. Diese Selbstverständlichkeit gilt aber nicht für alle Technik, zum Beispiel nicht für Waschmaschinen. Zieht man in eine Mietwohnung oder in ein neues eigenes Haus ein, muss man sich fragen, ob das Vorhandensein oder gegebenenfalls die Anschaffung der privaten Waschmaschine auch wirklich eine Notwendigkeit ist. Es mag zwar scheinen, dass das Wäsche waschen zu Hause eine bequeme Sache ist, es können aber auch viele Probleme auftreten, die mit dem privaten Waschgerät verbunden sein können:

  • Ein Vollwaschautomat kostet viel Geld, das sich in einem kleinen Haushalt gar nicht auszahlt.
  • Beim Wäschewaschen zu Hause steigen die monatlichen Kosten für Energie- und Wasserverbrauch.
  • Eine Waschmaschine nimmt auch viel Platz, was besonders in kleinen Wohnungen ein Problem werden kann.
  • Man muss auch gleich an Platz für das Trocknen der Wäsche vorsehen, leider haben aber nicht alle Wohnungen einen Balkon oder Innenhof mit Wäscheleinen zum effektiven und sicheren Lufttrocknen.
  • Falls die Waschmaschine kaputt geht, besteht das Risiko, die Nachbarn zu überfluten.

Schafft man sich keine private Waschmaschine an, muss man nicht gleich die Wäsche mit der Hand waschen – stattdessen kann man einfach einen der vielen Waschsalons in Stuttgart besuchen.

Wäsche waschen im SB-Waschsalon

Moderne Waschsalons in Stuttgart stellen große, helle und akkurate Räumlichkeiten dar, die mit Profi-Waschmaschinen und Trocknern verschiedener Größe ausgestattet sind. Alle Geräte unterliegen regelmäßiger Wartung und Reinigung, sodass das Waschen immer hygienisch ist.

Das Waschen in Waschcentern hat wirklich viele Vorteile:

  • Dank professionellen Geräten ist die Waschqualität deutlich höher und das Waschergebnis viel besser.
  • Die vorhandenen Trockner ermöglichen es, in einer halben Stunde die Wäsche komplett trocken nach Hause mitzunehmen, wobei die Textilien auch weniger Knitter haben.
  • Viele Wäschereien in Stuttgart sind auch mit Mangeln und Bügeleisen ausgestattet – somit kann man vor Ort alle Wäsche-Angelegenheiten erledigen.
  • Man kann viel mehr Wäsche auf einmal waschen, denn in Waschsalons gibt es auch Großwaschmaschinen, in die Bettbezüge, Decken, Gardinen, Tischwäsche und sogar Teppiche einzeln oder alle zusammen passen.
  • Die Verwendung all dieser Geräte kostet gar nicht viel Geld – der durchschnittliche Waschpreis in einer Standardwaschmaschine liegt bei etwa 3-4 Euro. Viele Waschsalons bieten Kundenkarten und Waschrabatte an.
  • Das Waschen in SB-Waschsalons ist umweltbewusst und energiesparend: Die Beheizung des Wassers erfolgt meist mit Gas und die Restwärme wird an die Wäschetrockner weitergeleitet.
  • Manche Waschsalons bieten auch zusätzliche Dienstleistungen an, wie zum Beispiel Reinigungsservice, Hemdenservice, Gardinenservice, Änderungsschneiderei.

Man kann sich also ruhig eine günstigere Wohnung ohne Waschmaschine mieten und einfach auf den Kauf des Vollwaschautomaten verzichten, und stattdessen viel Geld beim Waschen in SB-Waschcentern in Stuttgart sparen und von vielen Vorteilen profitieren.

So funktioniert das

Man kommt im Waschsalon mit seiner Wäsche an und wählt eine freie und der Wäschemenge entsprechend große Waschmaschine. Die Waschmaschine sollte so beladen werden, dass etwa ein Drittel der Trommel frei bleibt – dann freut man sich über ein besseres Waschergebnis. Nach der Beladung bezahlt man den Waschgang an der Waschmaschine oder meist an der Zentralsteuerung. Hier kann man auch eine Portion Waschmittel und nach Wunsch auch Weichspüler bekommen, wenn man keine eigenen mitbringt. Dann füllt man diese in entsprechende Fächer der Waschmaschine und stellt das Waschprogramm ein. Die meisten SB-Waschsalons bieten Anleitungen mit Waschsymbolen an, die das Wählen des optimalen Waschprogramms und der Temperatur erleichtern. Es bleibt nur noch die Maschinentür zu schließen und auf das Ende des Waschens warten. Nach dem Waschgang können gerne andere Geräte der Waschsalons benutzt werden. In den Wäschereien gibt es auch Personal, die bei Fragen und Problemen helfen können.

Manche Menschen meinen, dass es sehr unbequem ist, mit viel Wäsche hin und her zu fahren. Viele Wäschereien in Stuttgart haben aber eine sehr günstige Lage – in wenigen Minuten belädt man die Waschmaschine und kann sofort wichtigen Erledigungen in der Stadt nachgehen, wie zum Beispiel Supermarkteinkauf, Arzt- oder Apothekenbesuch, Erledigungen in Banken und Postbanken und vieles mehr. Das ist sehr praktisch und spart Zeit.

Auch ein angenehmer und entspannender Zeitvertrieb ist nicht ausgeschlossen: Man kann entweder in naheliegenden Parks spazieren gehen, ein Eis im Eiscafé genießen, in der Stadt bummeln oder einfach mal in der Sitzecke des Waschsalons Zeitschriften lesen, im Internet surfen und relaxed Kaffee trinken. Und natürlich darf man auch nicht vergessen, dass man im Waschsalon einfach viele nette Leute kennen lernen kann. So kann Waschen richtig Spaß machen!

Ähnliche Themen: